Wir über uns

Über uns

Shopinhaber und Tierfreund Wolfgang Kleuser lebt seit seiner Kindheit immer mit Tieren zusammen. Vor vielen Jahren waren es im Elternhaus Hühner, Brieftauben, Hauskatzen und vor allem Hunde, zumeist Langhaardackel und Deutsche Wachtelhunde.

Später kamen Hovawart und Neufundländer dazu.

 

Jahre danach, in der eigenen Familie, waren und sind immer ein bis zwei Hauskatzen
und Hunde geliebte Begleiter des Alltags.


 

Frau Kleuser mit Katze Oskar

Kater Oskar

Zur Zeit leben im Haus Kleuser der schwarz-weiße Kater Oskar, schon circa 21 Jahre alt
sowie Mückchen, die vierjährige Rauhaardackelhündin.

 

Lange her, vor 16 Jahren, entdeckten wir Oskar, wie er todkrank und schwer hustend in unserem für Katzen zugänglichen Keller auf einem Polster lag. Nur der aufopfernden Pflege von Doris Kleuser und der ärztlichen Kunst des Familientierarztes Michael Randow, Remscheid, ist es zu verdanken, dass Kater Oskar diese schwere Zeit überlebte.
Damals wurde sein Alter auf fünf Jahre geschätzt.


Seither ist er treuer Begleiter der Familie und erfreut sich als Freigänger dank guter
Ernährung und Betreuung bester Gesundheit.

 

 

In 2007 wurde Rauhaar-Welpe Mückchen das jüngste Familienmitglied. Anfänglich ernährt mit Marengo Junior , bevorzugt sie als junge Hundedame Marengo Bio Complete oder auch das Bio-Nassfutter von Herrmanns.

Von Kater Oskar weitgehend ignoriert, erfuhr sie von allen anderen Familienmitgliedern liebevolle Zuwendung und Pflege. Viel Auslauf, artgerechte Nahrung und enge Bindung an ihren Herrn und dessen Ehefrau ließen Mückchen gut gedeihen.

Allen Kleusers macht sie viel Freude und ist treue Begleiterin auf den unterschiedlichsten Unternehmungen.

 

 

Die Kleuser Jungs

 

 

 

 

 

Wolfgang Kleuser mit beiden Söhnen Julian und Lennart auf einer vogelkundlichen
Exkursion an der Wiehltalsperre im Oberbergischen Land. Mit Mückchen, wie immer dabei!


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mückchen muss warten und bleibt brav sitzen. Gleich geht´s weiter Mückchen.

 

 

 

 

 

 

Mückchen muss kurz warten.
Gleich geht’s weiter!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch Dingos gehören zu unseren Kunden

 

Tochter Simone, nicht mit eigenem Hund, sondern mit einem Dingo.

 

 

 

 

Berner Sennhündin ein ganzer Batzen mit 18 Monaten 

 

 

 

Stellvertretend für viele treue Haustiere von Freunden und Bekannten, die die Familie mit ihren Lieblingen besuchen kommen, soll ein noch junger Berner Sennhund vorgestellt werden:

 

Das ist Moritz, 18 Monate jung und inzwischen über einen Zentner schwer, der ganze Stolz
seiner Hundeeltern Ulrike und Eberhard aus Remscheid.

Er braucht viel Bewegung und sorgt dafür, dass Ulrike und Eberhard längere Wanderungen in
Remscheids Wäldern unternehmen und mit ihm auch oft ans Meer fahren, wo er sich dann
am
Strand austoben kann. Moritz ist ein großer Fan des Trockenfutters von Marengo und
Uniq und frisst
mit Begeisterung Obst wie Äpfel, Birnen und Bananen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Solch ein Hund verlangt nach besonders ausgewogener Nahrung! Womit wir beim nächsten Thema wären:


Wie füttere ich mein Tier artgerecht und gesund?